:: Homepage
:: APNA
:: Projekte
:: Unsere Partner
:: Volontäre/Ersatzdienst
:: Patenschaften
:: Spenden
:: Kontakt
:: Danksagung
:: Veranstaltungen
:: Photogalerie
Projekte > Mano Amiga

Mano Amiga

“Mano Amiga” (deutsch: die Hand des Freundes) ist eine Herberge für Kinder von 5 bis 16 Jahren, die aus Notsituationen heraus vorübergehend ein neues Zuhause suchen. Sowohl Jungen als auch Mädchen von der Strasse, aus zerrissenen Familien, teilweise misshandelt und verwahrlost, werden aufgenommen und unterstützt, bis ein fester Heimplatz für sie gefunden wird, oder die Kinder zurück in ihre Familien gebracht werden können. Das Haus der Zuflucht und Geborgenheit bietet Platz für bis zu 80 Kinder. Diese Kinder erleben ihre Situation als Trauma und bedürfen in der Regel zunächst einer medizinischen oder psychologischen Betreuung.


Das Heimkonzept sieht vor, dass die Kinder für die Dauer von längstens einem Jahr im Heim bleiben. In dieser Zeit werden sie behutsam an einen geregelten Alltag mit Schulbesuch herangeführt. Neben dieser obligatorischen Schulausbildung werden in Mano Amiga sämtliche Freizeitbeschäftigungen angeboten, um den Kindern, so gut es geht, einen unbeschwerten Neuanfang zu ermöglichen.

Soweit ihr seelische Gleichgewicht wiederhergestellt ist, werden sie entweder in eines der Kinderheime in Santa Cruz überwiesen, oder, soweit dies akzeptabel erscheint, in ihr familiäres Umfeld entlassen.

In den letzten Jahren hat sich der Zugang von Kindern erhöht, die über Institution aus Santa Cruz in das Haus von Mano Amiga gebracht wurden. Hauptsächlich wurden die Minderjährigen von der Präfektur, Polizeipatroullen und dem Jugendamt aufgegriffen, um von Mano Amiga beherbergt und versorgt zu werden.

Finanzierung

Mano Amiga erhält für die Arbeit die es leistet nur eine dürftige Unterstützung vom bolivianischen Staat. Die Salesianer Don Bosco tragen einen grossen Teil der laufenden Kosten. Im Übrigen tragen private Spenden zum Unterhalt bei. Aus diesem Grund bitten wir laufend um Spenden für den Unterhalt des Heimes und die Verpflegung der Kinder.

10 Jahre Mano Amiga

Am 25. Mai 2004 wurde der 10. Jahrestag der Herberge “Mano Amiga” mit einem besonderen Gedenktag gefeiert.

Nach den ersten 10 Jahren ist unser Heim immer noch so notwendig und wichtig wie am ersten Tag. Es gibt viele verlassene und misshandelten Kinder aus extrem schwierigen Verhältnissen, die ein Dach über dem Kopf, tägliche Mahlzeiten, Geborgenheit und Erziehung in der angegliederten Schule nötig haben. Die Mitglieder des Vereins “Asociación Pro Niño Abandonado – Lydia Wiedamann” sind sehr aktiv und bemüht, “Mano Amiga - Casa de Acogida” auf allen Gebieten funktionsfähig und optimal zu erhalten.



Passend zum 10. Jahrestag wurden die Bäder, das Wasch-Haus und der Anstrich des gesamten Hauses erneuert. Die neue Küche von Mano Amiga wurde Ende 2004 im Rahmen einer Feier mit allen Jungen und Mädchen der Herberge eingeweiht und wird seitdem ausgiebig genutzt.

Volver Atras.
Copyright © 2002-2006, Asoc. Pro Niño Abandonado Lydia Wiedamann
Datum: 23.09.2018
Kontakt Webmaster